Microsoft bietet Office 365 ProPlus auf Windows Server 2019 an

Microsoft hat angekündigt, dass Office 365 ProPlus jetzt doch für Windows Server 2019 verfügbar sein wird. Dies ist eine willkommene Nachricht für all jene Microsoft-Kunden, die sich mit Fristen für die Migration von Windows Server 2008 R2 und 2012 R2 konfrontiert sehen.

Office 365 ProPlus auf Windows Server 2019 - willkommene Neuigkeit für viele Microsoft-Kunden
Office 365 ProPlus auf Windows Server 2019 – willkommene Neuigkeit für viele Microsoft-Kunden

Office 365 ProPlus wurde von Microsoft eindeutig als DIE Office-Version für Unternehmen positioniert. Trotzdem konnte die Office 365 ProPlus Desktopversion nicht auf Windows Server 2019 betrieben werden und bis vor kurzem sah es auch nicht so aus, als ob sich das bald ändern würde. Und das, obwohl Office 365 ProPlus für Microsoft eine gute Möglichkeit wäre, Kunden zu ermutigen, sich bei der Desktop-Virtualisierung für Windows 10 Enterprise Multi-Session oder VDI auf Windows Virtual Desktop (WVD) zu entscheiden.

Jared Spataro, Microsofts Corporate VP für Microsoft 365, hat die überraschende Neuigkeit kürzlich im offiziellen Microsoft 365 Blog veröffentlicht, zusammen mit anderen Details zu Windows Virtual Desktop und der Anbindung von FSLogix. Leider ging er nicht sehr ausführlich auf die Gründe für diesen Umschwung ein, erwähnte aber, dass dies für jene Microsoft-Kunden, denen Fristen für die Migration von Windows Server 2008 R2 und 2012 R2 zu schaffen machten, hilfreich sein würde. Das ist also sicherlich eine gute Nachricht für diejenigen Unternehmen, die Windows Server für virtuelle Desktop Services einsetzen.

Sie können hier einen Blick auf Spataros Blog-Post werfen. Seine wesentliche Aussage zum Thema ist diese: „Obwohl Office 365 ProPlus das beste Benutzererlebnis bietet, wenn es unter Windows 10 ausgeführt wird, wissen wir, dass einige von Ihnen sich bei der Bereitstellung virtueller Desktop-Dienste für ihre Benutzer auf Windows Server verlassen. All denjenigen, die noch von Windows Server 2008/R2 migrieren müssen, bevor das Ende des Supports im Januar 2020 ansteht, oder von Windows Server 2012/R2 vor dem Ende des Supports für den Zugriff auf Office-365-Daten im Oktober 2020, freue ich mich, mitteilen zu können, dass wir Office 365 ProPlus auf Windows Server 2019 unterstützen werden. Auf diese Weise können Sie von den zuvor erwähnten Files-On-Demand-Funktionen für Windows Server 2019 profitieren und die neueste Windows-Server-Plattform nutzen.“

Es war klar, dass die Umstellung der Desktop-Virtualisierungsumgebungen von Windows Server auf Windows 10 ein langfristiger Prozess sein würde. Mit dieser Ankündigung sieht es jedoch so aus, als könnte es bis Mitte der 2020er Jahre dauern, bevor es soweit ist. Letztendlich bietet dies Unternehmen mehr Möglichkeiten bei der Bereitstellung von Windows Virtual Desktop, was für viele sehr erfreulich sein wird.

Beachten Sie jedoch, dass auch die Herausforderung des Druckens in einer virtualisierten Umgebung angegangen werden muss. Schauen Sie sich daher an, wie ThinPrint die problemlose Integration der lokalen Druckinfrastruktur sicherstellt.

Avatar
Northcott Rosanna