Drucklösungen für Handel und Dienstleister – schnell muss es sein

Wer schon einmal beispielsweise an einem Mietwagencounter erlebt hat, dass der Mietvertrag nur nach langen Mühen seitens der Mitarbeiter.in aus dem Drucker kam, kann bestätigen: Es gibt immer wieder Situationen, in denen Mitarbeiter.innen das Thema Drucken den Schweiß auf die Stirn treibt. Drucken ist an diesen Arbeitsplätzen kein Nice-to-have, sondern ein neuralgischer und wirtschaftlich bedeutender Punkt. Das betrifft Autovermietungen ebenso wie Einzelhandelsniederlassungen, in denen Lieferscheine oder Flughäfen, an denen Boardingpässe oder Gepäckscheine ausgedruckt werden müssen. Schnelle, unkomplizierte Ausdrucke sichern hier flüssige Arbeitsabläufe und sorgen für zufriedene Kunden. Langsame Ausdrucke dagegen sind der reine Horror – für Mitarbeiter.innen ebenso wie für Kund.innen. Drucklösungen für Handel und Dienstleistungsunternehmen können helfen.

Drucklösungen für Handel und Dienstleistung
Ausdrucke im Handel und bei Dienstleistern müssen vor allem eines sein: Schnell und unkompliziert, denn der.die Kunde.in soll nicht warten.

Doch schauen wir uns an, auf welche besonderen Anforderungen das Drucken in Filialen von Handels- oder Dienstleistungsunternehmen häufig stößt und was Drucklösungen für den Handel bieten sollten!

Schmale Bandbreiten

Nach unseren Erfahrungen stehen nach wie vor – national wie international – viele Filialen in ländlichen Gebieten, in denen teilweise nur schmale Bandbreiten zur Verfügung stehen. Werden diese Filialen IT-technisch über ihre Zentrale(n) versorgt, kommt es bei der Übermittlung großvolumiger Druckdaten schnell zu Bandbreitenengpässen. Die Folge: Ausdrucke sind langsam oder werden überhaupt nicht ausgeliefert. Mitarbeiter.innen und Kund.innen sind genervt. Erstaunlich, aber mit dem Feature der Komprimierung von Druckdaten sorgte ThinPrint schon in seiner ersten Releaseversion ThinPrint Engine 1.0 vor mehr als 20 Jahren für glückliche Kunden. Und dieses Feature wird auch heute noch in vielen Kundenprojekten benötigt. Die adaptive Komprimierung, die Streamingtechnologie und die verbindungsorientierte Bandbreitenkontrolle der ThinPrint Engine, die selbstverständlich in über zwanzig Jahren immer weiterentwickelt und optimiert wurden, sorgen mittlerweile sogar auf Bohrinseln, aber auch in Tausenden von Filialbetrieben in Handel und Dienstleistungen für eine schnelle Druckausgabe.        

Druckerverwaltung – ohne IT-Kenntnisse

Ein Evergreen beim Drucken in Filialen, ob Handel oder Dienstleistung, ist die Verwaltung der Drucker und der Druckertreiber. Nicht jede Niederlassung verfügt über den Luxus eigener IT-Expert.innen. Wenn es IT-Fachleute gibt, dann befinden sich diese in der Zentrale und möchten mit möglichst geringem Aufwand die Drucker und die Druckertreiber der Filialen verwalten. Loggt sich ein.e Mitarbeiter.in ins System ein, möchte er.sie den Drucker in seiner.ihrer Nähe nutzen. Das stellt die IT gerade in den Fällen vor enorme Herausforderungen, in denen Mitarbeiter.innen zwischen verschiedenen Filialen pendeln. Hilfreich ist in diesen wie in anderen Fällen der ThinPrint Hub, eine von ThinPrint entwickelte, unkomplizierte und glücklicherweise auch noch kostengünstige Druck-Appliance. Sie kann in den Filialen eingestöpselt werden und sorgt dann automatisch dafür, dass die gesamte Druckinfrastuktur „eingelesen“ und den Admins in der Zentrale in einer übersichtlichen Managementkonsole zur Verfügung gestellt wird. Für die Inbetriebnahme des Hubs benötigt man keinerlei IT-Kenntnisse.

Unterstützt werden dann mit Hilfe der ThinPrint Engine alle Drucker, also auch die im Handel häufig eingesetzten Etiketten-, Barcode-, Thermodrucker und auch normale Drucker für Rechnungen oder Lieferscheine. Wichtig ist hier, dass bei jedem Drucker alle nötigen Funktionen abgedeckt sind.

Drucker in Selbstbedienung – selbst ist der Mann…die Frau

Übrigens besteht auch die Möglichkeit, dass sich Mitarbeiter.innen – sofern der.die Administrator.in diese Funktion freigeschaltet hat – ihre benötigten Drucker mit dem ThinPrint Self Service selbst heraussuchen und sich mit den Druckern selbst verbinden. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn Mitarbeiter.innen häufiger zwischen verschiedenen Standorten pendeln. Die IT-Mitarbeiter.innen werden auf diese Weise entlastet, und der.die Mitarbeiter.in gewinnt Eigenständigkeit. Drucklösungen für den Handel sollten diese Eigenständigkeit untersützen.

Sicheres Drucken ohne VPN-Verbindung

VPNs kosten Geld. Kein unwesentlicher Kostenfaktor, wenn ein Unternehmen über eine Reihe unterschiedlicher Filialen verfügt. Mit ThinPrint ist das sichere Drucken auch ohne VPN-Verbindung möglich. ThinPrint Secure Tunnel heißt das Feature, das den Verbindungsaufbau vom ThinPrint Client in der Niederlassung zum Druckserver in der Zentrale ermöglicht. Auch ohne VPN-Tunnel kann damit in maskierte Netzwerke (NAT) gedruckt werden. Hierzu muss in der Filiale ein ThinPrint Client platziert sein. Das kann ein Desktop, ein lokaler Printserver oder am besten ein ThinPrint Hub sein. Er nimmt die Druckaufträge an, dekomprimiert und entschlüsselt sie und verteilt sie dann an die richtigen Drucker.

Mobil drucken mit iPhone oder iPad

Mittlerweile gibt es gerade im Handel und Dienstleistungsgewerbe immer mehr Mitarbeiter.innen, die nicht klassisch an einem Desktop arbeiten, sondern mit einem mobilen Gerät, wie iPhone oder iPad unterwegs sind, in einer Session arbeiten und hierbei zum Teil auch zwischen einzelnen Filialen pendeln. Für diese Form der Arbeit stellt ThinPrint das Feature Mobile Session Print bereit. Mit dieser Funktion können Mitarbeiter.innen ihre Dokumente aus der Session auf lokal verfügbaren AirPrint-Druckern ausdrucken.

Fazit: Alles in allem kann man sagen, dass der Handel und Dienstleister nach wie vor auf eine schnelle, unkomlizierte Druckausgabe angewiesen sind. Ohne den Einsatz von geeigneten Drucklösungen für Handel und Dienstleistungsgewerbe ist es schwierig, den steigenden Anforderungen zu genügen.

Sie benötigen in Ihrem Unternehmen kompetente Unterstützung in Sachen Drucken? Dann nutzen Sie das kostenlose Druck-Consulting-Schnupperangebot. In einem unverbindlichen, 15-minütigen Online-Call lernen wir Ihre IT-Umgebung kennen und erstellen gerne ein weiterführendes, maßgeschneidertes Druck-Consulting-Angebot.

Avatar
Northcott Rosanna