Probleme beim PDF-Drucken aus Edge auf einen Samsung-Netzwerkdrucker?

Druckjob verschwunden?

Druckjob verschwunden? Mit diesem Workaround lösten wir das PDF-Drucken aus Edge auf einen Samsung-Drucker

Selbst wir bei ThinPrint leiden manchmal unter Druckproblemen. Vielleicht hilft unsere Beschreibung des Problems und unser Workaround anderen, bei denen etwas ähnliches auftritt.

In einem unserer Gebäudeteile verwenden wir einen Samsung CLX-9201-Netwerkdrucker. Ein sehr schönes Gerät, das uns gute Dienste leistet.

Probleme beim PDF-Drucken aus Edge

Doch plötzlich trat bei uns folgendes Problem auf: Öffneten wir mit Edge einen Link, der auf ein PDF verweist und wollten das Dokument drucken, war plötzlich Schluss mit der Druckausgabe.

Manchmal wurde der Druckdialog garnicht erst angezeigt, in anderen Fällen, konnte man den Druckauftrag abschicken, aber dann passierte nichts mehr. Der Druckjob lag in der Druckerqueue, eine Fehlermeldung gab es nicht. Druckausgabe? Fehlanzeige. Kein Dokument zeigte sich im Ausgabeschacht des Druckers.

Eine Nachverfolgung der Druckjobs zeigte: Der Druckjob kommt am Druckserver an, geht aber auf dem Weg zum Drucker verloren. Für die „letzte Meile“ ist der Druckertreiber verantwortlich, und dieser scheint für die Anfrage von Edge keine Verwendung zu haben und wirft sie kommentarlos weg.

Die Lösung: Zum PDF-Drucken muss man das Dokument herunterladen und dann mit einem anderen PDF-Reader öffnen. Wir verwenden hierfür den Adobe Reader. Mit diesem Workaround konnten wir das Problem lösen.

Wir vermuten, dass das Problem im Zusammenspiel von Edge und dem Samsung Universaldruckertreiber liegt.

Konnte man im Internet Explorer das Adobe Plugin noch ein- oder ausschalten, ist dies bei Edge nicht möglich.

Eine Möglichkeit, den Umgang mit PDFs in Edge zu ändern, gibt es nicht. Zu diesem Thema gibt es zahlreiche Diskussionen im MS-Forum.

 

Comments are closed.