Automatisiertes Erstellen von Images für Azure

Images für Azure automatisiert erstellen

Mit Management-Werkzeugen wie Packer lassen sich Images für Azure komfortabel erstellen und verwalten

Für Admins ist es oft mühsam, eigene Windows-Server-Images in Microsoft Azure auszurollen und zu verwalten. Eine willkommene Hilfe sind daher Management-Werkzeuge wie das Open-Source-Tool Packer, mit denen sich Server-Images automatisiert erstellen lassen. Packer unterstützt Admins dabei, Images für die Cloud zu standardisieren, indem sogenannte Golden Images erstellt werden, die sich je nach Anwendungsfall anpassen lassen. Mit dem Builder von Packer können Images für verschiedene Plattformen bereitgestellt werden, ganz gleich ob für Dienste wie Azure, AWS oder Docker, die private Cloud (z.B. OpenStack) oder für eine Desktop-Virtualisierungslösung wie VMware.

In seinem Artikel auf SearchDatacenter.de zeigt Adam Bertram ganz konkret anhand eines Templates, wie man mit Packer ein Windows-Server-Image erstellt, das in Azure eingesetzt werden kann. Darüber hinaus geht er auf mögliche Fehler und ihre Behebung ein.

Hier geht es zu den Tipps und Tricks beim Erstellen von Images für Azure »

 

 

Linda Martin
Linda Martin