Windows Admin Center: Windows Server Management in der Praxis

Mit dem neuen Windows Admin Center können Administratoren über einen Webbrowser verschiedene Server und Workstations zentral verwalten. Der Autor Thomas Joos zeigt in einem Artikel auf ip insider, wie man die Administrations-Konsole installiert, konfiguriert und nutzt, um Windows Server komfortabel zu managen.

Windows Admin Center im Einsatz

Das Windows Admin Center ist eine per Browser bedienbare Administrationsoberfläche für Windows Server, Workstations und ganze Cluster.

Windows Admins Center installieren

Zunächst wird ein Admin-Center-Gateway installiert, welches den Zugriffspunkt für Webbrowser darstellt. Mit diesem Admin-Center-Gateway verbinden sich und kommunizieren die Server. Das Gateway kann sowohl auf Servern mit grafischer Oberfläche (per MSI-Datei) als auch auf Core-Servern installiert werden. Anhand eines Beispiel-Skriptes wird gezeigt, wie das Admin Center über die Befehlszeile skriptbasiert installiert werden kann und wie man mit ihm Core-Server verwaltet.

Server verbinden und verwalten

Für die Verbindung zwischen dem Admin-Center-Gateway und die Server im Unternehmensnetzwerk wird eine standardmäßige Remoteverbindung genutzt. Um Verbindungen aufzubauen, fügt der Administrator Server, Arbeitsstationen und ganze Cluster einfach als Objekte hinzu. Sobald diese verbunden sind und die Remoteverwaltung aktiviert ist, können sie zentral im Webbrowser verwaltet werden.

Rechte und Zertifikate zuweisen

Thomas Joos erklärt, wie man ein Zertifikat zuweisen und einen Fingerabdruck im Windows Admin Center hinterlegen kann. Per rollenbasierter Zugriffssteuerung lässt sich zudem festlegen, welche Administratoren Zugriff auf das Admin Center erhalten und welche Server sie verwalten dürfen.

Erweiterungen für das Windows Admin Center

Der Funktionsumfang des Admin Centers wird stetig erweitert. Erweiterungen – inklusive Funktionen von Drittanbietern – lassen sich einfach über den Erweiterungs-Manager installieren. Auch von ThinPrint wird hier in Kürze ein leistungsstarkes Plug-In zur Verfügung stehen.

Einen Überblick über das Leistungsspektrum des Windows Admin Centers (vormals Project Honolulu) finden Sie in unserem Blogbeitrag zum Windows Server Management.

Comments are closed.